Was ist Besprechen?

Das Besprechen ist eine alte Heilkunst, zum behandeln, entfernen oder loswerden von Krankheiten oder Schmerzen, welche seit jeher angewendet wurde. Durch moderne Medizin geriet das Besprechen leider ein wenig in Vergessenheit. In einigen Regionen unseres Landes wird das Besprechen auch Wegsprechen, Böten, Beschwören, Bannen, Wenden oder Wegbeten genannt.

Die Heilkunst des Besprechen wird meistens in der Familie von den “Alten” zu den “Jungen” übertragen und weitergegeben.
Ähnlich wie bei Naturvölkern auch, war und ist es möglich, dass ein Kundiger sein Wissen auch Familienfremden erfolgreich weiter gibt, wenn denn der Nachfolger entsprechende Begabung und Willen mitbringt.

Früher gab es wohl in jeder Ortschaft einen Kundigen, dafür mangelte es wahrscheinlich an Ärzten. Da heute selbst modernste Medizin manchmal nicht mehr weiter hilft, besinnen sich Menschen wieder auf altbewährte Heilkünste und auch Ärzte schicken Ihre Patienten hin und wieder zu einem Besprecher.

Was ist ein Besprecher?

Ein Besprecher behandelt Menschen und Tiere, indem er Krankheiten mit gewissen Worten direkt anspricht und das Leiden danach meistens verschwindet, siehe: Besprecher Frank Schnigge.

Was bedeutet Besprechen?

Krankheiten Besprechen bedeutet, Krankheiten durch das Besprechen mit gewissen Worten oder Sprüchen zu behandeln, sodass sie verschwinden.
Krankheiten besprechen bedeutet nicht, mit dem Kranken über dessen Krankheit zu reden (was vielleicht vorher oder nebenbei auch gemacht wird).

Wie funktioniert Besprechen?

Das Besprechen von Krankheiten funktioniert durch das Sprechen von Worten oder Sprüchen oder Gebeten in Richtung des Kranken.

Wenn Sie einen Besprecher aufsuchen, hält oder streicht er mit seinen Händen über die Krankheit und murmelt Sprüche. Oft werden auch der Kopf oder andere Körperregionen mitbehandelt, wenn er fühlt, dass es notwendig ist.

Je nach Situation kann es auch vorkommen, dass Sie sich auf eine Liege legen, um erst einmal ruhiger, entspannter und aufnahmefähiger zu werden, da Unruhe oder Stress einem Genesungsvorgang ungut tun.

Wie Besprechen genau geht, lesen Sie bitte unter: Besprechen, wie geht das?

Ist Besprechen besser, als andere Behandlungen?

Da es noch keine wissenschaftlichen Untersuchungen zu Unterschieden zwischen Besprechen und den Behandlungen von Ärzten und Heilpraktikern gibt, kann ich diese Frage nicht beantworten. Im Laufe der Jahre bemerke ich aber, dass mich kranke Menschen aufgrund von Empfehlungen aufsuchen.

Gibt es Nebenwirkungen?

Positive Nebenwirkungen können die gleichzeitige Genesung auch anderer Körperstellen sein, da jene besprochene Stelle Teil von Ihnen ist und die Wirkung des Besprechens sich auch in andere Körperregionen übertrug, die mit am Übel des Leidens beteiligt waren.

Sie als Mensch sind ein Organ, ein Organismus und alles an und in Ihnen ist miteinander verbunden.

Es kann während oder nach der gemeinsamen Sitzung zu (manchmal auch unangenehmen) Regelungssymptomen kommen. Ihr Körper will regenerieren und zeigt es Ihnen durch z.B. Schwindel, Ruhebedürfnis, Bedürfnis nach Entleerung, innere Wallungen, Gefühl von Schweben, Wohlgefühl o.a…
Jeder Mensch reagiert individuell, da jeder sein “eigenes Päckchen” trägt.
Negative Nebenwirkungen sind mir unbekannt.

Wie lange dauert Heilung?

Welchen Zeitraum gewähren Sie der Natur aller Dinge zur Behandlung?

Da jeder Mensch individuell reagiert, kann ich nicht sagen, ob das Leiden in 3 Tagen, 3 Wochen oder 3 Monaten weg ist. Manchmal bemerken Menschen gar nicht, dass das Leiden weg ist, denn sie folgen ihrem Tagesablauf und tun, was zu tun ist oder tun, was sie schon immer gern machen wollten…

Sagen Sie niemandem, dass Sie Ihre Krankheit von mir behandeln lassen. Neider, Ungläubige und Verneiner können Ihre Genesung bewusst oder unbewusst stören oder aufhalten. Später, wenn das Leiden weg ist, können Sie mich gern anderen Menschen weiterempfehlen.

Wenn Sie oder jemand anderes unbedingt beweisen möchten, dass das Besprechen von Krankheiten vor Ort oder über die Ferne per Foto nicht klappt oder nicht funktioniert, werden die Leiden wohl bleiben, denn jeder bekommt was er wirklich will und jeder wird los, was er wirklich los werden möchte!

Wenn Ihr Wunsch, möglichst kein oder wenig Geld beim Besprechen auszugeben größer ist, als der Wunsch Ihr Leiden loszuwerden, wird das Leiden wohl bleiben.
Jeder Mensch reagiert individuell, da jeder sein “eigenes Päckchen” trägt.

Wird jeder gesund?

Besuchen Sie mich offen, frei und unvoreingenommen.
Besprecher, Heiler und Schamanen, Ärzte, Heilpraktiker und Apotheker können und dürfen per Gesetz keine Heilversprechen geben.
Ich bin kein Arzt, ich bin kein Apotheker, ich bin kein Heilpraktiker, ich bin auch kein staatlich anerkannter Therapeut oder staatlich anerkannter Berater oder ähnliches.
Die Kunst des Besprechens wurde mir vor vielen Jahren von einem alten Mann übertragen. Seit dem Jahr 2005 trete ich öffentlich auf.
Jeder Mensch trägt sein “eigenes Päckchen” und reagiert individuell auf das Besprechen.


weiter zu: